Organisatorisches

Aus Gottes Frieden leben – Meditationskurs in Christlicher Tradition

Christliche Meditation mit offenen, monatlichen Treffen 2022/2023 in der  Evangelischen Christuskirchengemeinde  Mainz

Meditationsreihe: Aus Gottes Frieden leben

Um was geht es uns?

  • mitten in einer von Krieg und Gewalt entstellten Welt geht es uns um Stärkung von Vertrauen in das Friedenswirken Gottes
  • In  unserer Sehnsucht nach Frieden und im Vertrauen auf Gottes Friedenswirken verbinden wir uns mit der Friedenshoffnung von Mitchristen in allen Ländern weltweit. In unserer europäischen Situation zeigt sich  provozierend :  In jedem Gottesdienst in ganz Europa – samt Ukraine und Russland – beten  Christen für einen Frieden, der höher ist als alle Vernunft. Zunehmend sind wir berührt: aus Gemeinden, die von großem Leid des Krieges heimgesucht sind, dringt große Intensität an Zuversicht und Friedenshoffnung zu uns
  • „Aus Gottes Frieden leben“ – heißt unser Meditationsvorhaben.
  • Auch wir sind bewegt von Sorgen und von Sorge um und für den Frieden. Zugleich dürfen wir uns als Christen anstecken lassen von der Intensität an Friedenshoffnung vieler betroffener Gemeinden.
  • In unserem Meditationsvorhaben werden wir immer wieder anknüpfen an allgemeine gottesdienstliche Friedenserfahrungen.

Frieden meditieren – Fragen, Antworten und ein Ziel

  • In diesen Zeiten großer Sorge um Krieg und seine Folgen halten Menschen Ausschau nach Frieden. Viele fragen nach Gott und seiner Mitverantwortung: Wie ist es mit Gottes  umfassenden Liebe  bestellt? Und was ist mit seinem Friedenswirken?
  • in unseren  Meditationsangeboten halten wir gemeinsam inne, kommen zur Ruhe, geben drängenden Fragen Raum, um  „Gott und seinem Friedenswirken  nachzuspüren.

Acht biblische Meditationstexte als Quellen des Friedens entdecken!

  • Unser Bemühen hat ein Ziel. Es heißt: Aus Gottes Frieden Leben: In  gemeinsamen „geistlichen Übungen“ bieten wir Möglichkeiten eigener „geistlicher Friedenserfahrung“ an“. Es gilt, acht  biblische Friedenstexte als leuchtende Wegmarken des biblischen Friedensswirkens Gottes zu entdecken und vertiefend zu meditieren.
  • Diese acht Friedenstexte können sich in unserer Meditationsreihe wegweisend verbinden:
    So kann die Station  „Friede sei mit Dir“   zu einer gemeinsamen Friedenserfahrung werden.  Die Station  Regenbogen verkündet Gottes universales Friedensversprechen. So ergänzen und bereichern sich die acht Friedensbotschaften wegweisend in erleuchtender Weise.

Methoden der Meditation

Wir verwenden vorzugsweise zwei bewährte  Methoden der ignatianischen Tradition , das verweilende Gebet und das betrachtende Gebet, ergänzt durch andere Meditationsformen wie das Gebet der liebenden Aufmerksamkeit und das Herzensgebet.

Christliche Meditation – Kennenlernen und ausprobieren

Wir, Peter Fröhlinger, Mitglied der Christuskirchengemeinde  und Pfarrer i.R. Harald Jaensch laden herzlich zum neuen Kurs ein zum

zu den Terminen jeweils am 1. Mittwoch von November 2022 bis Juni 2023 (geplant – Änderungen möglich, auch abhängig von der Corona Lage)

flyer Kurs 22-23

Anmeldung:

Im Gemeindebüro der Christuskirchengemeinde Mainz oder
E-Mail an: meditation@christuskirche-mainz.de

Leitung: Harald Jaensch, Gemeindepfarrer i.R. Exerzitienleiter und Bibliodramaleiter, in Kooperation mit Peter Fröhlinger, Exerzitienleiter und Mitglied der Christuskirchengemeinde

Nächste(r) Termin(e):

Mittwochs um 19:00 Uhr i.d.R. im Matthäussaal (außer es ist explizit anders angegeben).

  • Mittwoch 04.01.2023
    • 19:00–21:00 Christliche Meditation - Aus Gottes Frieden leben!
  • Mittwoch 01.02.2023
    • 19:00–21:00 Christliche Meditation - Aus Gottes Frieden leben!
  • Mittwoch 01.03.2023
    • 19:00–21:00 Christliche Meditation - Aus Gottes Frieden leben!

 

 

 

 

Seit 01.12.2017 in Aktuell, Gruppen, Historisch, Organisatorisches, Workshops  |  einzeln