Präsenzgottesdienste und digitale Andachten

Gottesdienste unter anderen Umständen:

Nun erleben wir bereits seit anderthalb Jahren Gottesdienste unter anderen Umständen. Mal darf die Maske abgelegt werden, mal muss sie sitzen bleiben. Die Regelungen, wer zusammensitzen darf und wer nicht, hängt von der jeweiligen Inzidenz und der gelten Corona-Schutzverordnung ab. Da ist alles im Fluss. Getragen sind unsere Gottesdienste vom bleibenden Vertrauen darauf, dass es Gott gut mit uns Menschen meint. Immer.

Gemeindegesang ist nicht mehr verboten und so übt sich die Christuskirchengemeinde wieder im Singen. Nur wenige Lieder mit einigen Versen. Aber immerhin.

Im Kirchraum gilt das vom Kirchenvorstand entwickelte Hygieneschutzkonzept:
Die Anzahl der Besucher pro Gottesdienst im Kirchraum ist auf max. 90  begrenzt. Von allen Kirchgängern sind Kontaktdaten zu erfassen. Alle Gottesdienstbesucher tragen einen Mund-Nasen-Schutz (FFP2- oder medizinische Maske) und sitzen in gebotenem Abstand zueinander.
Am festen Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden.

Über das breite Angebot von Radio-, Fernseh- und digitalen Gottesdiensten informiert Sie immer aktuell die Internetseite www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm .

Die Christuskirche ist weiterhin täglich als Ort der Stille und der persönlichen Andacht geöffnet.
Predigten und Gedankenanregungen zu den Sonntagen liegen in der Vorkirche zur Mitnahme aus und finden Sie hier.

 

Der Zoom-Gottesdienst geht in die Sommerpause! 

Wir haben uns in den letzten Wochen und Monaten im digitalen Raum getroffen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Nun geht der Zoom-Gottesdienst in die Sommerpause. Wenn wir wieder beginnen, finden Sie hier die Informationen.

 

 

Seit 13.03.2020 in Aktuell