Aktivitäten

Ökumenischer Mittagstisch

Fünf römisch-katholische und evangelische Kirchengemeinden der Mainzer Innenstadt bieten an jedem Freitag um 12:30 Uhr einen kostenlosen Mittagstisch in ihren Räumen an für Menschen mit wenig Geld.

  1. Freitag im Monat: St. Stephan / St. Ignaz in der Willigis Mensa
  2. Freitag im Monat: St. Peter und Portugiesisch sprechende Gemeinde, im Pfarrheim, Peterstraße 3 (hinter der Kirche St. Peter, zwischen Großer Bleiche und Landtag) oder im Pfarrheim der Portugiesisch sprechenden Gemeinde, Hintere Bleiche 53.
  3. Freitag im Monat: Dom St. Martin / St. Quintin, im Pfarrheim der Domgemeinde (vom Liebfrauenplatz in die Domstraße, dann auf der rechten Seite)
  4. Freitag im Monat: Altmünstergemeinde, Gemeindesaal bei der Kirche, Münsterstraße/Walpodenstraße
  5. Freitag im Monat: Christuskirchengemeinde, Wolfgang-Capito-Haus, Gartenfeldstr. 13-15, 55118 Mainz

Der Mittagstisch der Christuskirchengemeinde wird vorbereitet und durchgeführt von Gemeindegliedern, Nicht-Gemeindemitgliedern in der Neustadt!

Wir benötigen regelmäßig Verstärkung! Möchten Sie unser Team verstärken? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Die Koordination der Gruppe liegt bei Astrid Janocha und Imke Wesseler-Clement, mittagstisch-christuskirche@gmx.de.

  • Freitag 30.12.2022
    • 12:30–14:30 Christuskirche, Kaiserstr. 56, 55116 Mainz Ökumenischer Mittagstisch

Offener Gesprächskreis

Monatliches Angebot donnerstagabends

Pfarrer Matthias Hessenauer lädt ein zum Gespräch über Gott und die Welt, über Glauben und Zweifel.

Jeweils 19:30 – 21:00 Uhr im Kreyßig, Kaiserstraße 56

(Pfarrhaus Süd direkt an der Christuskirche, Innenhof)

Die Abende sind offen für alle Interessierte. Eine regelmäßige Teilnahme an den Gesprächsabenden ist genauso möglich wie ein unverbindliches Reinschnuppern oder eine Teilnahme an einem bestimmten Themenabend. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nächste Termine:

Aus Gottes Frieden leben – Ein Meditationskurs in Christlicher Tradition

Es geht weiter.
Nächste(r) Termin(e):

Mittwochs um 19:00 Uhr im Matthäussaal.(außer es ist explizit anders angegeben).

  • Mittwoch 04.01.2023
    • 19:00–21:00 Christliche Meditation - Aus Gottes Frieden leben!
  • Mittwoch 01.02.2023
    • 19:00–21:00 Christliche Meditation - Aus Gottes Frieden leben!
  • Mittwoch 01.03.2023
    • 19:00–21:00 Christliche Meditation - Aus Gottes Frieden leben!

Geistliche Übungen in christlicher Tradition mit monatlichen Treffen 2022/2023 in der  Evangelischen Christuskirchengemeinde  Mainz

Meditationsreihe: Aus Gottes Frieden leben

Um was geht es uns?

  • Kurz gesagt: mitten in einer von Krieg und Gewalt entstellten Welt geht es uns um Stärkung von Vertrauen in das Friedenswirken Gottes
  • In  unserer Sehnsucht nach Frieden und im Vertrauen auf Gottes Friedenswirken verbinden wir uns mit der Friedenshoffnung von Mitchristen in allen Ländern weltweit. In unserer europäischen Situation zeigt sich  provozierend :  In jedem Gottesdienst in ganz Europa – samt Ukraine und Russland – beten  Christen für einen Frieden, der höher ist als alle Vernunft. Zunehmend sind wir berührt: aus Gemeinden, die von großem Leid des Krieges heimgesucht sind, dringt große Intensität an Zuversicht und Friedenshoffnung zu uns
  • „Aus Gottes Frieden leben“ – heißt unser Meditationsvorhaben.
  • Auch wir sind bewegt von Sorgen und von Sorge um und für den Frieden. Zugleich dürfen wir uns als Christen anstecken lassen von der Intensität an Friedenshoffnung vieler betroffener Gemeinden.
  • In unserem Meditationsvorhaben werden wir immer wieder anknüpfen an allgemeine gottesdienstliche Friedenserfahrungen.

Frieden meditieren – Fragen, Antworten und ein Ziel

  • In diesen Zeiten großer Sorge um Krieg und seine Folgen halten Menschen Ausschau nach Frieden. Viele fragen nach Gott und seiner Mitverantwortung: Wie ist es mit Gottes  umfassenden Liebe  bestellt? Und was ist mit seinem Friedenswirken?
  • in unseren  Meditationsangeboten halten wir gemeinsam inne, kommen zur Ruhe, geben drängenden Fragen Raum, um  „Gott und seinem Friedenswirken  nachzuspüren.

Acht biblische Meditationstexte als Quellen des Friedens entdecken!

  • Unser Bemühen hat ein Ziel. Es heißt: Aus Gottes Frieden Leben: In  gemeinsamen „geistlichen Übungen“ bieten wir Möglichkeiten eigener „geistlicher Friedenserfahrung“ an“. Es gilt, acht  biblische Friedenstexte als leuchtende Wegmarken des biblischen Friedensswirkens Gottes zu entdecken und vertiefend zu meditieren.
  • Diese acht Friedenstexte können sich in unserer Meditationsreihe wegweisend verbinden:
    So kann die Station  „Friede sei mit Dir“   zu einer gemeinsamen Friedenserfahrung werden.  Die Station  Regenbogen verkündet Gottes universales Friedensversprechen. So ergänzen und bereichern sich die acht Friedensbotschaften wegweisend in erleuchtender Weise.

Methoden der Meditation

Wir verwenden vorzugsweise zwei bewährte  Methoden der ignatianischen Tradition , das verweilende Gebet und das betrachtende Gebet, ergänzt durch andere Meditationsformen wie das Gebet der liebenden Aufmerksamkeit und das Herzensgebet.

Geistliche Übungen – Kennenlernen und ausprobieren

Wir, Peter Fröhlinger, Mitglied der Christuskirchengemeinde  und Pfarrer i.R. Harald Jaensch laden herzlich zum neuen Kurs ein zum

Informationsabend am 13. Oktober 2022 um 19:00 in der Kirche,

wie zu den weiteren Terminen jeweils am 1. Mittwoch von November 2022 bis Juni 2023 (geplant – Änderungen möglich, auch abhängig von der Corona Lage)

Flyer-Kurs-2022-23

 

Anmeldung:

Im Gemeindebüro der Christuskirchengemeinde Mainz oder
E-Mail an: meditation@christuskirche-mainz.de

Leitung: Harald Jaensch, Gemeindepfarrer i.R. Exerzitienleiter und Bibliodramaleiter, in Kooperation mit Peter Fröhlinger, Kirchenvorstand Christuskirchengemeinde

 

 

 

Gospelcafé

In der Regel einmal im Monat, samstags von 15.00 bis 17:00 Uhr, Gospelcafé im Wolfgang-Capito-Haus (Gartenfeldstraße 13-15)

Singen ist gesund, gesellig und macht ganz viel Spaß. Wolltet Ihr nicht schon immer einmal nach Herzenslust trällern? Aber:

  • Ihr habt keinen Termin in der Woche mehr frei.
  • Ihr möchtet nicht in einem Chor singen und schon gar nicht irgendwo vorsingen.
  • Ihr glaubt, Ihr könnt überhaupt nicht singen.

Das alles sollte jetzt keine Ausrede mehr sein, denn jetzt gibt es in der Mainzer Neustadt das Gospel-Café! Und wie der Name schon sagt, bieten wir nicht nur aromatischen Café und leckeren Kuchen, sondern auch groovigen Gospelgesang zum Mitmachen.

Teilnehmen können alle, die Lust am Singen haben. Musikalisch wird das Gospelcafé von Dekanatskantorin Barbara Pfalzgraff, geleitet. Unser Gospelchor GospelGroove bietet Kaffee, Tee und Kuchen an.

Und wer glaubt, nicht singen zu können, macht vielleicht neue Erfahrungen: bei uns ist schon aus manch einem Rohrspatz eine Nachtigall geworden.

Schaut doch einfach mal vorbei! Ich hoffe, wir sehen uns…

Jugendgruppen

  • Jugendgruppe: donnerstags von 19-21 Uhr

Ansprechpartner ist Ruben Seiler, Tel. 0176 62 45 29 81, der Ort: Jugendkeller Pfarrhaus Nord, Kaiserstr. 56.

Eltern-Kind-Gruppen

Das Wolfgang-Capito-Haus in der Gartenfeldstr. 13-15 (über der Kita) beherbergt mehrere Eltern-Kind-Gruppen bzw. Spielkreise. Sie treffen sich im großen Saal, der viel Platz bietet zum Krabbeln, Rennen und Spielen.

Im Moment trifft sich eine Eltern-Kind-Gruppe dienstags von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr Uhr, eine Gruppe trifft sich donnerstags von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr und eine donnerstagnachmittags von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Schauen Sie einfach vorbei …
Gerne können weitere Termine ermöglicht werden, wenn Eltern sich bereit erklären, Verantwortung für den Schlüssel zu übernehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Pfarrer Matthias Hessenauer: matthias.hessenauer@ekhn.de Tel. 06131 6061382

Seniorentreff

Jeden 2. Mittwoch im Monat treffen sich Seniorinnen und Senioren in offener Runde im Großen Saal des Wolfgang-Capito-Hauses, Gartenfeldstr. 13-15, 55118 Mainz. Der Zugang ist barrierefrei. Von 15 bis 17 Uhr ist Zeit zum Kaffeetrinken, Gespräche und für die Beschäftigung mit einem Thema. Mal sind es Bilder zu Reisen, dann wieder Quiznachmittage oder aktuelle Themen, für ein kurzweiliges Programm ist jedes Mal gesorgt.

Kontakt: